headEuroazjaAmPn Niemi9

 

Am Samstagabend, 19. Januar, um 18.30 Uhr besuchte die Muttergottes von Tschenstochau die spanische Stadt Novelda, die etwa 30 km von der Provinzhauptstadt Alicante entfernt liegt. Die Ankunft der Muttergottes wurde durch das Läuten der Glocken in den örtlichen Kirchen begleitet.

Nach der Begrüßung wurde die Tschenstochauer Ikone in die Kirche St. Petrus der Apostel und wurde neben dem Hauptaltar platziert. Der Rosenkranz wurde zur Verteidigung des Lebens und der Familie gebetet. Während der Gebete vor der Ikone sang ein kleines Mädchen wunderschön zu Ehren der Unbefleckten Jungfrau mit einer wunderbaren Engelsstimme.

Dann wurde die Heilige Messe gefeiert, an der etwa 300 Personen teilnahmen. Während der Predigt erläuterte der Pfarrer die Idee der Wanderung „Vom Ozean zum Ozean“ zum Schutz des Lebens und stellte die Geschichte der Ikone Unserer Lieben Frau von Tschenstochau vor.

Nach der Heiligen Messe trugen die Menschen die Ikone in einer Prozession zum Hauptplatz der Stadt, Plaza se Espada, woraufhin das Life Mobile in Richtung der nächsten Stadt, Villanueva de la Jara, abfuhr.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.