headEuroazjaAmPn Niemi9

 

Die Wallfahrt der Muttergottes in der Kopie von Częstochowa "Vom Ozean zum Ozean" wird in kurzer Zeit beginnen. Jetzt müßen wir uns entscheiden, mit welchem Transportmittel wir reisen wollen. In dem sibirischen Wildnis muß man unbedingt mit einem Pickup fahren, den vorbereiten schon gegenwärtig die russischen pro – leif Führer.

Wir Polen möchten jedoch, dass die Ikone beim Fahren durch Städte und Dörfer gut sichtbar ist und nicht in einer gepanzerten Kiste reisen wird.

Also begannen wir, eine gläserne Altarplattform auf Rädern zu bauen. Während der Pilgerfahrt wird sie mit verschiedenen Autos verbunden.

WIE WIRD SIE AUSSEHEN?

Nach langen Diskussionen haben wir festgestellt, dass die Basis der Altarplattform 3 Meter lang und 2 Meter breit sein wird. Auf dieser Plattform wird eine verglaste Konstruktion stehen, mit geneigten Scheiben, mit einer Grundfläche von 2 m x 1,8 m und einer Höhe von 1,8 m. Das Dach wird 60 cm x 1,2 m groß sein. Im innen dieser Konstruktion wird man leicht die Ikone mit ihrem Unterbrett und Blumen unterbringen können. Die Scheiben selbst werden eine Fläche von über 11 Quadratmeter haben . und die Scheiben müssen fest und sicher sein, also fast gepanzert. Diese Scheiben werden mehrere hundert Kilo wiegen. Die gesamte Struktur zusammen mit den Rädern bleibt auf einer Höhe von etwa 2 ½ Meter. Um zu zeigen, wie sie aussehen würde und ob wir die Proportionen richtig ausgerechnet haben, haben wir im Maßstab ein Modell aus Papier angefertigt.

Dank dieser Konstruktion wird die Ikone vortrefflich sichtbar sein. Entlang der polnischen Straßen wird die Muttergottes in dieser Kapellenplattform wandern, begleitet von einer Kolonne von Motorrädern und Autos. So können wir alle sie willkommen heißen.

Die Arbeiten an diesem Projekt sind bereits begonnen. Die Chassis-Traverse ist nun komplett, ist auch verzinkt und montagefertig. Die Gesamtkosten dieses Altars auf Rädern werden ca. 12.000 Zloty betragen.

Wir alle hier sind knap an Geld und keiner von uns ist im stande solch eine große Summe alleine zu bezahlen, Jedoch wenn wir gemeinsam das Geld zusammenlegen und wenn viele von uns dabei sein werden, werden wir uns diese Kapelle leisten können, und Unsere Liebe Frau von Tschenstochau wird dann Polen und Europa mit Würde durchqueren.

Wir zählen sehr auf Ihre Hilfe.

„VON OZEAN ZU OZEAN"trasa pielgrzymki s

Die Wallfahrt der Muttergottes zur Verteidigung der Zivilisation des Lebens begann am 28. Januar, als die Kopie der Ikone von Jasna Góra für diese Absicht in Jasna Góra geweiht und dem Original gegenübergestellt wurde.
Der Bericht von dieser Veranstaltung, 33 Minuten lang, kann an einem dokumentarem Film angesehen werden. http://www.hli.org.pl/sklepik/?88,peregrynacja-ikony-czestochowskiej">http://www.hli.org.pl/sklepik/?88,peregrynacja-ikony-czestochowskiej

Derzeit befindet sich die Ikone in Minsk, Weißrussland. Im Mai reist sie nach Moskau und dann nach Kasachstan. Mitte Juni wird sie Wladiwostok und andere Städte im Fernen Osten, Sibirien und den europäischen Teil Russlands besuchen. Sie wird wird ach in einer Reihenfolge die Ukraine, Weißrussland, Lettland und Litauen besuchen.

Sie wird vom 12. bis 26. August Polen besuchen.

Am 22. August, dem Fest Unserer Lieben Frau und Königin, wird sie Jasna Góra besuchen. Dann geht es weiter durch: Tschechien, Slowakei, Ungarn, Bulgarien, Serbien, Kroatien und Slowenien. In Wien wird sie vom 5.-7. Oktober am Weltgebetstag zur Verteidigung des Lebens teilnehmen. Dann wird się in folgender Reihenfolge: Deutschland, Schweiz, Frankreich, Spanien und in Portugal Fatima, besuchen. Großbritannien, Irland und die USA stehen in der Reihe. Und was als nächstes passieren wird, weiß nur die Mutter Gottes.

Sobald die Route durch Polen vollständig vereinbart wird, werden wir alle, insbesonders alle Pfarre auf der Route, informieren.
 
Wir wenden sich an alle unsere Freunde und bitten um Hilfe!
Hilft uns, einen Altar für Mutter Gottes zu bauen.
Bis jetzt mussten wir noch keine Rechnungen bezahlen, aber wir müssen uns beeilen, da die Zeit sehr knapp ist. Dies wird unser polnischer Beitrag zur Evangelisierung Europas sein und mit Hilfe unserer Königin eine Zivilisation des Lebens und der Liebe aufbauen.

Geschenke des Herzens können auf das Konto der Stiftung Friends of Human Life Club auch über die Website www.hli.org.pl unter dem Motto peregrynacja gespendet werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.