headEuroazjaAmPn Niemi9

 

Unsere Liebe Frau kam von Dienstag auf Mittwoch (5./6. Februar) tief in der Nacht nach Cordoba. Die Abfahrt von Sevilla war leicht verzögert und fand erst um 22:00 Uhr statt.

Cordoba ist eine wichtige historische Stadt und heute ein berühmtes Touristenzentrum.

Es ist eine alte römische Stadt. Im 10. Jahrhundert war sie unter maurischer Herrschaft als Hauptstadt des Emirats, die größte Stadt im Mittelmeerraum (ca. 1 Million Einwohner). Es war auch ein wichtiges Zentrum für Wissenschaft, Kultur und Kunst. Christen (des mosaischß-arabischenen Ritus) haben hier immer gelebt, auch in Zeiten schwieriger muslimischer Herrschaft für sie.

Unsere Liebe Frau kam nach Mitternacht in die Kirche San Nicolás de la Villa (St. Nikolaus) an. Trotz der späten Stunde warteten die Menschen mit großer Sehnsucht. Es waren etwa 400 Personen in der Kirche. Die Begrüßung und Anbetung endete gegen 1:00 Uhr in der Nacht, da viele Menschen am nächsten Tag zur Arbeit gehen mussten.

Am Mittwoch, den 6. Februar, um 9:00 Uhr wurde eine feierliche Heilige Messe gefeiert, dann wurde während der Aussetzung des Allerheiligsten der Rosenkranz zum Schutz des Lebens und der Familie gebetet.

Noch eine heilige Messe wurde am Mittag gefeiert. Es wurde von einer Menge von etwa 600 Personen besucht.

Der Abschied von Unserer Lieben Frau war wirklich im spanischen Stil, typisch für diese Region: begeisterte Rufe und Gesänge wurden erhoben, die große Freude, Emotionen und Tränen zum Ausdruck brachten. So drückte sich heißes spanisches Blut und Liebe zu Maria, der Mutter Christi, aus.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.