headEuroazjaAmPn Niemi9

 

Am Dienstag, 6. November um 9:30 Uhr besucht die Ikone von Tschenstochau die orthodoxe Kirche Von der Entschlafung der Muttergottes in Chiswick, London, die der Russisch-Orthodoxen Kirche im Ausland gehört. Die Anbetung der Ikone vor dem Hauptikonostat in der Mitte der Kirche dauerte den ganzen Tag. Der Akathist, die älteste Hymne zu Ehren der Gottesmutter, wurde feierlich gesungen.

Weiterlesen ...

Am Montag, dem 5. November abends, kam die Muttergottes von Tschenstochau nach London. Nachdem Sie das Stadtzentrum umrundet hatte, kam sie zur Westminster Cathedrale des Heiliges Blut Christi. Die Columbus Ritter haben die Verantwortung für den Schutz der Gottesmutter in ganz Großbritannien übernommen. An jedem Besuchspunkt warteten mehrere Ritter, die Unsere Liebe Frau eskortieren und das Feretron tragen wollten.

Weiterlesen ...

Am frühen Nachmittag erreichte Unsere Liebe Frau Kent, Großbritannien, und überquerte mit dem bereits reparierten "Life Mobil" den Kanal mit der Fähre. Nur auf englischer Seite stellte sich heraus, dass es Probleme mit der Beleuchtung gibt, da diese nicht mit dem Auto synchronisiert ist. Zumal die Engländer ein etwas anderes System haben und auf der linken Straßenseite fahren.

Weiterlesen ...

Der letzte Ort des Besuchs der Muttergottes von Tschenstochau in Belgien war Brüssel - das pulsierende Herz Europas - die Hauptstadt Belgiens und der Europäischen Union. Unsere Liebe Frau kam dort am Sonntag, den 4. November, um drei Uhr nachmittags an. Viele Menschen beteten um sie herum, zuerst vor der Abtreibungsklinik. Diese Gebetswache fand vor dem Abtreibungszentrum auf der St. Johann Nepomucenstraat 28.

Weiterlesen ...

Am dritten Tag der Wallfahrt der Tschenstochauer Ikone durch Belgien (4. November) fand am Sonntagmorgen ein Besuch in der Liebfrauenbasilika (fl. Onze-Lieve-Vrouwe) in Tongeren statt. Sie ist die älteste Stadt Belgiens und existiert bereits seid dem 15 Jahrhundert vor Christi Geburt. Die Überlieferung sagt, dass die erste Kirche an diesem Ort von St. Servacius im 4. Jahrhundert gebaut wurde.

Weiterlesen ...

Am Samstag setzte die Muttergottes ihre Pilgerreise durch Belgien von Banneux in die historische Stadt Gent fort. Es ist eine flämische Stadt mit dem berühmten Gemälde von 1432 "Die Anbetung des mystischen Lammes", das als eines der berühmtesten belgischen Kunstwerke gilt.

Weiterlesen ...

Mit geringer Verspätung erreichten wir am Abend das Marienheiligtum Telgte bei Münster. Hier wurden wir von Pfarrer Erdbürger empfangen und in die Kapelle geführt. Hierher begab sich in schwieriger Zeit Clemens August Kardinal von Galen einmal im Monat in einer Fußwallfahrt. Seinen Ring schenkte er der Gottesmutter und dieser ist noch heute an der Hand des Gnadenbildes zu sehen.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.