headEuroazjaAmPn Niemi9

 

In der Nacht und am Morgen fand eine Fährfahrt von Ibiza nach Denia statt. Die Muttergottes in der Tschenstochauer Ikone kam am Fährhafen um 13:30 Uhr an, danach verließ "Life Mobil" das Schiff und ging in die katholische Herz-Jesu-Schule. Trotz der Tatsache, dass es Januar war, war der Tag wunderschön, sonnig und sehr warm - um die 20 Grad Celsius.

Weiterlesen ...

Am Mittwoch, 16. Januar, erreichte die Gottesmutter in der Tschenstochauer Ikone am frühen Morgen um ca. 6 Uhr, mit der Fähre Palama, die Hauptstadt von Mallorca. Der Seeweg dauerte praktisch die ganze Nacht, aber es war ruhig, weil es keinen Wind gab.

Weiterlesen ...

Am Nachmittag des 14. Januar traf die Ikone Unserer Lieben Frau von Tschenstochau in Valencia am Fluss Turia an der Mittelmeerküste ein.

Auf dem Weg in die Stadt hielt die Muttergottes an der Schule "el Vedat" in Torrente. (9 km von Valencia entfernt). Die Schüler hatten Gelegenheit, sich mi Ihr kurz zu treffen und zu beten.

Weiterlesen ...

Bereits in der Nacht, am Sonntag, dem 13. Januar, um 21.30 Uhr, erreichte die Muttergottes in der Ikone von Tschenstochau Castelón de la Plana, die Hauptstadt der am Mittelmeer liegenden Provinz der Autonomen Gemeinschaft Valencia. Trotz der späten Stunde in der Pfarrei Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel, der Schutzpatronin der Seefahrer, kamen alle berufstätigen Priester und eine Menge von etwa 150 Gläubigen, um die Muttergottes zu begrüßen. Die meisten von ihnen waren junge Familien. Nachdem die Ikone in die Kirche eingeführt und am Hauptaltar aufgestellt wurde, wurde der Rosenkranz für den Schutz des Leben und der Familie gebetet. Sie beteten bis spät in die Nacht. Junge Leute sangen mit Gitarren. Eine spezielle spanische Version des Liedes "Schwarze Madonna" wurde vorbereitet.

Am Montagmorgen, dem 14. Januar, wurde eine feierliche Messe um 10:30 Uhr gefeiert. Die Predigt war der Verteidigung des Lebens gewidmet. Der Priester machte aufmerksam auf die Notwendigkeit eines großen Gebete für diese Absicht zu verrichten.

Weiterlesen ...

Mitten in der Nacht zum 12. Januar besuchte die Gottesmutter in der Tschenstochauer Ikone die Stadt Teruel in Aragon, der Hauptstadt der Region, nach einer abenteuerlichen Reise wegen sehr schlechtem Wetter, weil der Wind sehr stark war, es regnete und es war definitiv kalt.

Die Mutter Gottes in ihrem „Life Mobil“ fuhr in Begleitung der Polizei feierlich durch die zentralen Straßen der Stadt und hielt dann am Klarissenkloster, das sich im Zentrum der Stadt befindet. Die Schwestern umgaben die Ikone Unserer Lieben Frau von Tschenstochau mit ihrer liebevollen Gastfreundschaft und beteten unablässig mit Ihr.

Weiterlesen ...

Am Abend des Freitags, 10. Januar, kam die Tschenstochauer-Ikone in die Schule Colegio del Rincón de Nuestra Señora in Prado, der 80.000-Einwohner-Stadt San Cugat del Vallés. Dort wurde sie von den Schülern herzlich begrüßt, die den ganzen Tag klassenweise mit Ihr beteten.

Weiterlesen ...


herb

 

Bereits in der Nacht des 9. Januar setzte die Muttergottes ihre Pilgerreise durch Katalonien fort und begab sich etwa 35 km landeinwärts in die landwirtschaftliche Stadt Sentmenat in der Diözese Tarrasa, um das Colegio Corazón de Maria (Schule des Unbefleckten Herzens Mariens) zu besuchen, geführt von der Pater Piulachs Stiftung .

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.